Freitag, 27. Februar 2015

Inneres Glück


Normalerweise sucht man das Glück im Außen.

Gewöhnlich denkt man, man ist glücklich,
wenn man etwas bekommt, was man sich (schon lange) gewünscht hat.

Das können Dinge sein oder auch Lebensumstände.
z.B.: viel Geld, Gesundheit, einen Partner, ein Haus, einen bestimmten Job,
Schönheit, Anerkennung ...

oder man ist froh, dass Dinge, die man befürchtet hat, nicht eingetroffen sind.

Diese Art von Glück ist sehr kurzlebig.

Man wird zum Spielball der äußeren Umstände.

Dieses Glück ist abhängig vom Vorhandensein positiver Dinge
und von der Abwesenheit negativer Dinge.
Hierbei hängt es von jedem Menschen selbst ab,
was er als positiv oder negativ betitelt.
Die Dinge an sich sind grundsätzlich weder positiv noch negativ,
sie SIND einfach nur.
Keiner hat wirklich Einfluss auf den Verlauf der Welt der Erscheinungen.
Man kann ihn nicht kontrollieren, auch wenn man es beständig versucht.
Das ist sehr anstrengend und kostet Kraft.

Wahres Glück findet man in seinem eigenen Inneren.
Das innere Glück ist unerschütterlich und dauerhaft.
Es ist frei von äußeren Umständen.

Unser Wesen ist Glückseligkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen