Mittwoch, 7. Februar 2018

Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahreswechsel



Zum Ende des Jahres nun die letzten Bilder von den angemalten Buchen-Blättern.
Eines ist beim Dekorieren damit zu beachten.
An dem Platz, wo sie liegen, sollte kein Windchen wehen. ;-)
Und ... so trocken wie sie sind ... müssen sie sehr vorsichtig behandelt werden.
(nicht knicken und quetschen, nur wenn sie runterfallen schadet es nicht)


Ich hatte ja die Idee, sie zuzuschneiden, damit sie wie Tannenbäumchen aussehen.
So bin ich extra nochmal los und habe noch einigermaßen ansehnliche Blätter gefunden.
In noch feuchtem frischen Zustand habe ich sie zugeschnitten und dann gepresst.
Und so sieht das Ergebnis aus, ohne Farbe bisher. Ich finde sie so schon schön.
Was sagt ihr, würden sie auf einer Weihnachtskarte als Tannenbäumchen durchgehen?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Übergang ins neue Jahr und alles Gute für

2018

Wer mag, darf dieses untere Bild gerne mitnehmen und weiter verschicken.
Ich schicke es mal mit W...A.. auf Reisen.

Herzlichst
Ulrike

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Festtagsstimmung


... die bleibt uns noch einige Tage erhalten, mit ihrem Glanz und Glitzer.
Und so kommen mir doch glatt nach Weihnachten einige neue Deko-Ideen in den Sinn.


Wie versprochen, noch ein paar weitere Bilder.
(und es folgen noch mehr)

Der Kupferton unterscheidet sich fast nicht vom Braun der getrockneten Buchen-Blätter.
Nur, dass es dann diesen wundervollen Glanz gibt, im rechten Licht.
Das macht das Auftragen der Farbe auch sehr leicht, eine dünne Schicht reicht vollkommen.
Ich weiß nicht, wie es mit einem weißen Anstrich wäre.
Da hilft nur eins ... ausprobieren!


Dienstag, 26. Dezember 2017

Weihnachtliche Deko mit Blättern Teil 2


... aber nun geschwind, bevor Weihnachten vorbei ist. ;-)

Da ich eine "Schönwetter-Fotografin" bin und bei mir unbedingt die Sonne scheinen muss,
hatte ich mir den Tag heute schon vorgemerkt. Denn es wurde für heute Sonnenschein und kein Regen gemeldet.

Nun ... bevor ich alles richten konnte, kam heute Vormittag ein hübsches Regengebiet angezogen,
es hat die Vorhersage einfach nicht beachtet, hat gemacht was es wollte ... nämlich Feuchtigkeit und Dunkelheit verbreitet.

Aber dann, siehe da, der Wind hat es geschafft, die Wolken schnell weiter zu schieben ... und es entstand eine Lücke mit S*O*N*N*E*N*S*C*H*E*I*N

Wenn ich jetzt zum Fenster rausschaue, sehe ich schon wieder die nächste Wolkendecke ... das war's dann wohl, bis es dunkel wird.

Und für die kommenden Tage ist es nur noch bedeckt mit Niederschlag gemeldet.

Kurzum, ich habe die Lücke genutzt, wohl wissend, dass meine Kamera in den kommenden Tagen wieder längere Pause hat. (außer die Vorhersage stimmt mal wieder nicht)

Wunderschön sehen also auch Buchenblätter (siehe hier in Nahaufnahme) mit einem Kupfer-Anstrich aus.
In den kommenden Tagen folgen noch mehr Bilder davon.

Ich hatte gedacht, wenn man sie presst, sieht es hübscher aus,
aber nein, wenn sie lufttrocknen, wellen sie sich leicht und das sieht dann besonders schön aus,
gerade auch mit dem Kupfer.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man, wenn man sie doch presst und dann eine Tannenbaum-Form ausschneidet (Dreieck), dies gut verwenden kann, um eine Weihnachtskarte zu gestalten.
Das werde ich wohl nächstes Jahr mal ausprobieren.
Dieses Jahr war ich mit dem Blätter-Sammeln einfach zu spät.

Habt noch einen schönen 2. Feiertag!
Alles Liebe
Ulrike


Sonntag, 24. Dezember 2017

Fröhliche Weihnachten


Bevor der kleine Mann zum Verzehr freigegeben wurde,
musste er vor die Kamera. ;-)
Ich fand ihn so süß. ♥

Ich wünsche euch wunderschöne Festtage!

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Same procedure as every year ... ;-)


 Ich komme irgendwie nicht drum herum ...
jedes Jahr zur Weihnachtszeit ...
F r ö b e l s t e r n e
zu basteln.


Dieses Mal (zum Glück) nur eine Handvoll, als Geschenk-Beigabe für die Tutorinnen.
Aber so viele ich in meinem Leben schon gemacht habe,
ich muss doch jedes Jahr wieder überlegen, wie es am Anfang weiter geht.
Natürlich gäbe es genügend Anleitungen,
aber ich will es unbedingt selbst herausfinden ;-)
und meist dauert es auch nicht lang.


 Besonders hübsch finde ich die ganz kleinen aus Kringelband,
gold und silber
und dieses Jahr lächelte mich dieses rosa/lila Glitzerband an.

Ich finde es auch schön,
dass extra zum Basteln von Fröbelsternen Papierstreifen hergestellt werden,
die beidseitig gleich aussehen.
(siehe oben ... zartrosa Stern mit Silbertupfen)


 Alle Arbeit geschafft?
Dann sind ein paar ruhige Minuten in gemütlicher Stimmung genehmigt.
Aber selbst beim Basteln oder Weihnachtspost kann man es sich ja heimelig machen.
Nur bei den Feinarbeiten habe ich dann doch lieber Tageslicht.


Freitag, 15. Dezember 2017

Weihnachtliche Deko mit Blättern Teil 1


Beim Basteln von Herbstkarten, suchte ich nach einer schönen Farbkombination.
Das getrocknete Ginkgo-Blatt hatte sein leuchtendes Gelb verloren und war nur noch blassbraun.
Dann kam mir die Idee mit der Farbe ... Bronze lächelte mir entgegen.
Das Ergebnis der "Herbstkarte" wurde dann fast schon weihnachtlich
in Kombi mit einem sehr dunklen Lilaton.
Aber da ich eh schon spät dran war mit meiner Post,
hat es dann schon gut für die Adventszeit gepasst. ;-)

Ich hatte früher schon mal getrocknete Birkenblätter silbern angestichen und mit Glitzer versehen.
Sie zierten den Weihnachtsbaum und ich gestaltete ein kleines Bild daraus.

Bemalte Blätter, in Gold, Silber, Bronze wirken sehr festlich
und man kann sie so vielfältig verwenden.

♥ Ulrike